Sommer 2006 mit dem Fahrrad von Korsika nach Olkiluoto / Finnland.
     
 
Pfeil Presse
Pfeil Shop
Pfeil
 
Pfeil Impressum
 
 
Kultur

Entlang der Route
sollten während der Tour an möglichst vielen Etappenziel Kulturprogramm stattfinden.
Dies kann nicht vom Radfahrer organisiert werden. Er kann nur dazu anregen:

Von „kleinen“ Lesungen an einzelnen Etappenzielen bis hin zum Rock-Pop-Konzert in Zwentendorf oder einem Jazz- & Blues-Festival in Tschernobyl. Kabarett, und, und ...

Phantasie ist gefragt! – Kreativität und Kunst!

Und auch die Fähigkeit zur Improvisation und Spontanität,
denn die genauen Daten der Etappenziele sind nur kurzfristig
und auch nur hier zu erfahren.

Die Wissenschaft hat leider schon zu oft versagt,
gerade wenn es um Atomgefahren ging.
Von Madame Curie bis Albert Einstein
– auch wenn er sein Versagen später bedauerte.

Für alle Veranstaltungen unter dem Namen
AUF DER ACHSE DES BÖSEN
gilt:

Aller Gewinn kommt aufs Konto für die Kinder von Tschernobyl.

DER FILM

Es geht weder darum spektakuläre Bilder der Zerstörung;
noch darum politische Statements zu zeigen.
Dies gibt es alles schon.
Es gibt nur eine Frage, die wirklich spannend ist,
und diese werde ich wieder und wieder stellen:

Was konnten Sie nicht vergessen,
was erinnert Sie noch heute an Tschernobyl,
welche Gefühle, Gedanken, Erfahrungen sind es,
– egal wie klein oder groß sie Ihnen erscheinen?
Erzählen Sie mir die eine Geschichte,
die Ihre Gefühle ausdrückt,
nicht Ihre politische Meinung,
das, was Sie vielleicht eines Tages
Ihren Enkelkindern erzählen werden,
– werden sie so emotional wie sie wollen.
Gegebenenfalls frage ich zusätzlich:
Gibt es irgend einen Ort, ein Bild,
irgend etwas visuelles,
das Sie mit Ihrer Erinnerung verbinden?

Zusätzlich habe ich 3 Fragen
an Bürgermeister und andere Offizielle:

1. Gibt es irgendwelche Untersuchungen
und Statistiken in Zusammenhang mit Tschernobyl?

2. Gibt es Verordnungen und Gesetze
als Folge von Tschernobyl, die heute noch Bedeutung haben?

3. Gibt es heute noch meß- und spürbare Folgen
vor allem gesundheitliche, aber auch wirtschaftliche durch Tschernobyl?

Daneben sind alle Filmemacher, Profis wie Amateure aufgerufen,
über all die zu berichten,
die den Radfahrer begleiten.
Denn es geht nicht um ihn,
sondern um die die mitmachen.
Warum sie mitmachen,
was sie motiviert
was sie zu berichten haben...

Aus diesem Material entsteht der Film:

AUF DER ACHSE DES BÖSEN

Deshalb muß der Radfahrer
auf die Rechte am Bild verweisen:
denn diese liegen
bei der zu gründenden gemeinnützigen
Filmproduktion
kunstMACHTsinn.

Diese wird dafür sorgen,
daß aller Gewinn,
unmittelbar
den Kindern von Tschernobyl zu gute kommt.